VITA

Der Körper ist unser Medium, Tanz ist unsere Freude

Sawako Nunotani ist Tänzerin, Choreografin geboren Osaka Japan.

Sie erhielt ihre Tanzausbildung bei Katsuyoshi Izumi schwerpunkte Modern Tanz, zeitgenössischer Tanz und Choreografie. Danach arbeitete sie bei Katsuyoshi Izumi Dance Company als Tänzerin/Assistentin. Seit 2000 ist sie freischaffende Tänzerin/Choreografin und arbeitet an verschiedenen Projekten mit Künstler*innen und sie unterrichtet modernen/zeitgenössischen Tanz. 2008 gründete sie das Tanz Ensemble „shizuakanakoe Project“ und erarbeitete mit Tänzern, Musikern und Filmemachern die ortspezifische Tanz Serie „LOVE practice vol.1 – vol.6“. Die letzte Version „vol. 6“ produzierte sie als Tanzfilm. Seit September 2010 lebt Sawako in Deutschland und arbeitet regelmäßig mit Künstler*innen verschiedener Genres in Projekten und sie leitet ihre eigenen Tanzprojekte.

Sie setzt sich in ihrer Arbeit intensiv mit aktuellen Themen unserer Zeit auseinander. Dabei wandert sie zwischen Elementen aus Tanz, Musik und Bildender Kunst, um einen neuen Kommunikationsweg zu Menschen zu finden. Ihre Arbeiten zeigt sie in Europa und Asien.

Beteiligt an Produktionen (Auswahl nach 2010)

2014 „Monte Verità-Raumdeutungen“unter der Leitung von Juliette Villemin (Heusteigtheater Stuttgart)
2015 „Solitude & Touch of Breath” VocaldanceONE mit Sopranistin Maria Amiradis (Passinger Fabrik München)
2015 „Der Zoo in uns“ Meinhardt Krauss Feigl 
(Theater FITZ! Stuttgart, Westflügel Leipzig)
2016 „Die Zweite Realität“ Meinhardt Krauss Feigl (Theater FITZ! Stuttgart, 20.Internationales Figurentheater Festival Nürnberg)

2016 „R.O.O.M“ Meinhardt Krauss Feigl (Internationales Festival mit Figuren Braunschweig, Thess Puppet 2016 Thessaloniki Griechenland, Festival Mondial des Theatetres de Marionnettes, Charleville-Mézières Frankreich 2019)

2017-2018 „Robot Dreams“ (Theater FITZ! Stuttgart, Alt Feuerwerk /Mannheim, Theater Heilbronn, Schaubude Berlin)

2018-2020 „We-Bots“, „Contest“ Drei Orangen (Dieselstraße Esslingen, Halle6 München)

2018 – Improvisation Ensemble „Instant-PIG//Stuttgart“(Saal frei-Produktionszentrum Feuerbach)

2019 - DieTanzKampanie von Gregory Darcy(Dieselstraße Esslingen)

2020  „Das Hölder-Ding“ Andreas Mayer-Brennenstuhl/Thomas Oser (am Necker Ufer Nürtingen)

Eigene Produktionen (Auswahl)

2009-2010 „LOVE practice vol.1-6“ Osaka, Tokyo, Kobe, Nara Japan

2015 „The Movement of Drying Water“ Freie Kunstakademie Nürtingen

2016 „Night of Experiment-Space and Silent“ SCHAURAUM Nürtingen

2017 „Night of Experiment-Colors“ Freie Kunstakademie Nürtingen

2018 „Night of Experiment-Colors“  Kleine Bühne Karlskerserne Ludwigsburg

2019“Silent Voice“ Remstal Gartenschau 2019 Fellbach (Deutsche Premiere),

        „Night of Experiment-Space and Silence”, “Silent Voice” Oto Nara Japan

        “Night of Experiment-Colors” Kulturhaus Schwanen Waiglingen, Landesmuseum Stuttgart

2020 “Silent Voice“ Theater FITZ Stuttgart

2021 „Night of Experiment -Dreaming“ Juli 2021 im Theater FITZ Stuttgart

Stipendien als Choreografin

2016 März „Studio Trade“, Köln (mit Yahi Nestor Gahé)
2016 April „Flausen-Jung Artist“, Theater Wrede, Oldenburg (mit Meinhardt & Krauss)
2020 Juli-Dez „Reload“ Kunststiftung des Bundes (mit Meinhardt & Krauss)
Seit 2015 Mitglied des Produktionszentrums Tanz und Performance e.V. Stuttgart