Colors

Night of Experiment-Colors
Foto: Peter Pöschl

Kann man Farben denken, fühlen, hören?

Was gezeigt wird, ist eine Mischung, die jedoch ganz ohne Farbe auskommt. Das Bild, das nie zu sehen ist, die Bewegung, die zum Bild wird, das Wort, das den Rhythmus und die Musik vorgibt, die Skulptur die Linien in den Raum zeichnet und sich wieder auflöst. Es geht um Wirkung und Assoziation.

Wir bringen in dem Projekt COLORS-Night of Experiment verschiedene künstlerische Genres unter dem Oberbegriff Farbe zusammen. Malerei, Bildhauerei, Bewegung, Ton: Alles deutet auf Farbe und zugehörige Techniken. Was gezeigt wird, ist eine Mischung die ganz ohne Farbe auskommt. Das Bild das nie zu sehen ist, die Bewegung die zum Bild wird, das Wort das den Rhythmus und die Musik vorgibt, die Skulptur die Linien in den Raum zeichnet und sich wieder auflöst. Es geht um Wirkung und Assoziation, Fragen nach dem Sinn menschlicher Erfahrungen. Es geht um eine Form der Hellen Wachheit, die erweiterte Wahrnehmung möglich macht.“

Foto:Peter Pöschl

Das Team
Tanz: Yahi Nestor Gahé, Sawako Nunotani 
Choreographie: Sawako Nunotani 
Installation: Josephine Bonnet 
Malerei:Mirko Viljetić
Sounds, Musik: Kayoko Arisato, Takashi Tajima 
Lichtgestaltung: Doris Schopf

Premiere 12.Oktober 2017 
Weitere Aufführungen: 13. /14.10.2017 
Ort: Galerie in der Fabrik, Freie Kunstakademie Nürtingen
Wiederaufnahme 
2018 
28./29.09. Kleine Bühne, Karlskaserne Ludwigsburg 
2019 
03./04.12. Landesmuseum Württemberg 
08.11. Kulturhaus Schwanen Waiblingen 
2021
21.11. Kammertheater Stuttgart

Kurz Version
2016
"Chiaroscuro" 12.11  Open Stage Tanz-und Theaterwerkstatt Kleine Bühne Ludwigsburg
2017 
"Monochrome" 06.03. Crazy Monday ehrenfeldstudios Köln
2020
"Monochrome" 19.06. Kultur im Schaufenster Nürtingen
"Monochrome" 25-27.09. Interventionen Parkhaus Zublin Stuttgart
2021
"Colors-short version" 04.12. Linden-Museum Stuttgart
Foto: Peter Pöschl
Eine Ko-Produktion mit der Freie Kunstakademie Nürtingen e.V. 
Gefördert durch die Stadt Nürtingen und Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen, Kulturamt Stuttgart, 
Besonders bedanken wir uns für die herzliche Unterstützung:
Tanz- und Theater Werkstatt e.V. Ludwigsburg
Weitere Unterstützung: Produktionszentrum Tanz+ Performance e.V., Freie Tanz-und Theaterszene Stuttgart,  Studiotrade Köln/Silke Z.Resistdance, Kulturhaus Schwanen
, Landesmuseum Württemberg, Alte Seegrasspinnerei, Nürtingen-Life, Kammertheater Stuttgart, Forum der Kulturen e.V., Linden Museum Stuttgart
Herzlichen Dank für die Kooperation zum Interview: Naomi Daimon, Masaki Hata, Chikako Kawakami, Masako Nakanowatari, Kayoko Arisato, Sohachi Wakaura, Safian Khir Hinaidi, Tiina Kern, Yahi Nestor Gahé, Pierangela de Rosas Patta
Herzlichen Dank: Michael Beutler, Dundu, Schule des Balletts Stuttgart